Finanzierung

Wie finanziert sich die Gemeinde?

Auch in Fragen der Finanzierung der Gemeinden gibt es für alle Fragen schon Lösungen. Gerne sprechen wir mit Verantwortungsträgern die Details durch. 

Die Gemeinde erhält Einnahmen aus folgenden Quellen:
  • Für Infrastrukturmaßnahmen (z.B. Straßen, öffentliche Gebäude, Staatsbetriebe) Durch die Geldschöpfung in Verbindung mit der gemeindeeigenen Bank und/oder der Staatsbank,
  • Zur Infrastrukturschaffung für von der Allgemeinheit verwendete Wohnhäuser aus einzelvertraglichen Leistungsverträgen in Verbindung mit gewünschten Rentenzahlungen
  • Für laufende Kosten zur Erhaltung der Infrastruktur aus den Überschüssen der Gemeindebetriebe (z.B. Stadtwerke, Sparkasse, städtischer Baubetrieb, u.a.)

 

Die Gemeinde gibt die Einnahmen aus für:
  • Für Unterhaltung öffentlicher Gebäude aus Mieteinnahmen
  • Für laufende Kosten aus eigenen Dienstleistungen,
  • Für Kosten für Schulen, Kindergarten usw. aus Elternbeiträgen

Weitere Einnahmen fließen aus der gemeindeansässigen Versicherung und anderen Zweckbetrieben in die Gemeinden.

– WiR
Dazu zählt ein Anteil der in der Gemeinde generierten Überschüsse aus:
  • der Haftpflichtschadenausgleichskasse
  • der KFZ-Pflichtversicherung
  • sonstigen Sachversicherungen oder Solidareinrichtungen
  • der gemeindeansässige Gesundheitskasse
  • den gemeindeeigenen oder staatlichen Gesundheitshäusern

Zudem erwirtschaften auch Sonderunternehmen Überschüsse, die in den gemeindlichen Haushalt eingestellt werden.

So zum Beispiel Überschüsse

  • aus den Schulen und staatlichen Akademien
  • aus den von den Schülern geführten Schul- und Wirtschaftsbetrieben
  • aus den staatlichen Beherbergungsbetrieben

Für Gespräche über Details der Finanzierung bitte HIER klicken!

Für alle "Probleme" gibt es Lösungen!